Durchlauferhitzer springt nicht an – Lösungen und hilfreiche Tipps

Von Sandro Haag 12 Min. Lesezeit

Ein Durchlauferhitzer kann ein wichtiger Bestandteil Ihres Haushalts sein, insbesondere wenn Sie warmes Wasser benötigen. Wenn jedoch Ihr Durchlauferhitzer nicht anspringt, kann es zu einem echten Problem werden. In diesem Abschnitt werden wir die häufigen Probleme behandeln, die dazu führen, dass ein Durchlauferhitzer nicht anspringt, sowie Lösungen und hilfreiche Tipps, um das Problem zu beheben.

Key Takeaways:

  • Wenn Ihr Durchlauferhitzer nicht anspringt, kann dies auf eine Vielzahl von Problemen zurückzuführen sein.
  • Zu den möglichen Ursachen gehören Stromversorgung, Wasserzufuhr und Heizelemente.
  • Befolgen Sie die Schritte zur Fehlerdiagnose und -behebung, bevor Sie einen Fachmann kontaktieren.

Ursachen für einen nicht anspringenden Durchlauferhitzer

Es gibt verschiedene Ursachen, warum ein Durchlauferhitzer nicht startet. Im Folgenden werden wir die häufigsten Probleme und Fehlerquellen besprechen, um die Fehlerursache zu finden.

1. Kein Strom

Eine der häufigsten Ursachen für einen nicht anspringenden Durchlauferhitzer ist ein Stromausfall. Überprüfen Sie, ob die Steckdose, an der Ihr Durchlauferhitzer angeschlossen ist, funktioniert. Wenn ja, überprüfen Sie den Stromanschluss des Geräts und stellen Sie sicher, dass er ordnungsgemäß angeschlossen ist.

2. Defektes Bauteil

Ein weiterer Grund, warum ein Durchlauferhitzer nicht anspringen kann, ist ein defektes Bauteil. Insbesondere die Thermostate, das Überhitzungsschutzsystem oder auch die Heizpatrone können kaputt sein. Wenn Sie vermuten, dass ein Bauteil beschädigt ist, sollten Sie es von einem Fachmann überprüfen lassen.

3. Wassermangel

Ein Durchlauferhitzer benötigt eine ausreichende Menge an Wasser, um zu funktionieren. Wenn das Gerät nicht genügend Wasser bekommt, um den Durchfluss zu aktivieren, wird es nicht starten. Überprüfen Sie deshalb, ob die Wasserzufuhr klar und frei ist und ob alle Wasserhähne geöffnet sind.

Mit diesen Tipps sollten Sie in der Lage sein, die häufigsten Ursachen für einen nicht anspringenden Durchlauferhitzer zu identifizieren. Im nächsten Abschnitt werden wir uns genauer mit den Lösungen und der Fehlerbehebung befassen.

Lösungen für einen nicht anspringenden Durchlauferhitzer

Wenn Ihr Durchlauferhitzer nicht anspringt, gibt es mehrere mögliche Ursachen. Hier sind einige Lösungen, mit denen Sie das Problem beheben können:

Lösungsansatz Beschreibung
Überprüfen Sie die elektrische Verbindung Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung ordnungsgemäß angeschlossen und eingeschaltet ist.
Prüfen Sie die Wasserzufuhr Überprüfen Sie, ob genug Wasserdruck vorhanden ist und ob die Wasserzufuhr frei von Verstopfungen ist.
Reinigen Sie den Durchlauferhitzer In einigen Fällen können Ablagerungen und Verunreinigungen die Funktion des Durchlauferhitzers beeinträchtigen. Reinigen Sie den Durchlauferhitzer, um das Problem zu lösen.
Ersetzen Sie beschädigte Teile Wenn der Durchlauferhitzer beschädigte Teile hat, wie zum Beispiel ein defektes Heizelement, müssen Sie diese auswechseln, um eine Reparatur durchzuführen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Problem Ihren Durchlauferhitzer verursacht, oder wenn Sie sich nicht trauen, selbst eine Reparatur durchzuführen, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden. Ein Experte kann Ihnen bei der Diagnose des Problems helfen und es bei Bedarf korrigieren.

Durchlauferhitzer Wartung und Pflege

Regelmäßige Wartung und Pflege sind wichtige Voraussetzungen für einen funktionierenden Durchlauferhitzer. Durch diese Maßnahmen kann die Lebensdauer des Geräts verlängert werden und es bleibt in einem guten Zustand. Ebenso kann möglichen Problemen vorgebeugt werden.

Zur Durchlauferhitzer-Wartung gehört es, das Gerät von Verunreinigungen zu befreien und die Heizelemente zu reinigen. Dabei müssen Sie darauf achten, dass der Durchlauferhitzer vom Strom- und Wasseranschluss getrennt ist. Verwenden Sie zudem keine scharfen Reinigungsmittel, um Schäden zu vermeiden.

Zu den Wartungsmaßnahmen zählen unter anderem: Beschreibung
Reinigung des Siebs an der Wasserleitung Das Sieb sollte regelmäßig gereinigt werden, um Verstopfungen zu vermeiden.
Entkalkung des Geräts Kalkablagerungen können die Funktion des Durchlauferhitzers beeinträchtigen. Daher sollte dieser regelmäßig entkalkt werden.
Überprüfung der Anschlüsse Die Anschlüsse sollten auf ihre Festigkeit und Klemmung geprüft werden.

Die Durchlauferhitzer-Wartung sollte mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden. Insbesondere in Gebieten mit hartem Wasser sollten Sie das Gerät möglicherweise öfter entkalken.

Indem Sie Ihr Gerät ordnungsgemäß pflegen und warten, können Sie mögliche Probleme vermeiden und die Lebensdauer verlängern.

Überprüfung der Stromversorgung

Wenn Ihr Durchlauferhitzer nicht startet, ist es entscheidend, zunächst die Stromversorgung zu überprüfen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Durchlauferhitzer an eine funktionierende Stromquelle angeschlossen ist und dass der Stromkreislauf nicht unterbrochen ist. Hier sind einige Schritte, die Sie ausprobieren können:

Schritt Beschreibung
1 Überprüfen Sie, ob der Durchlauferhitzer eingeschaltet ist
2 Prüfen Sie, ob eine Sicherung im Stromkreislauf durchgebrannt ist
3 Stellen Sie sicher, dass das Kabel und der Netzstecker des Durchlauferhitzers nicht beschädigt sind

Wenn Sie alle möglichen Probleme mit der Stromversorgung ausgeschlossen haben, aber der Durchlauferhitzer dennoch nicht startet, gehen Sie zu den nächsten Schritten in diesem Leitfaden.

Überprüfung der Wasserzufuhr

Ein weiteres häufiges Problem, das dazu führen kann, dass Ihr Durchlauferhitzer nicht startet, ist ein Problem mit der Wasserzufuhr. Wenn Ihr Durchlauferhitzer kein Wasser erhält, wird er nicht funktionieren, da er kein Wasser erhitzen kann.

Um die Wasserzufuhr zu überprüfen, sollten Sie als erstes den Wasserhahn öffnen und prüfen, ob Wasser aus dem Hahn fließt. Wenn kein Wasser fließt, kann das Problem an der Wasserzufuhrleitung liegen oder der Wasserdruck möglicherweise zu niedrig sein.

Wenn Wasser aus dem Hahn fließt, ist es möglich, dass die Wasserzufuhr zum Durchlauferhitzer blockiert ist. Überprüfen Sie die Wasserzufuhrleitungen und stellen Sie sicher, dass sie nicht verstopft oder beschädigt sind.

Wenn Sie keine Probleme mit der Wasserzufuhr feststellen können, könnte das Problem an der Wasserdruckregulierung liegen. Eine niedrige Wasserdruckeinstellung kann dazu führen, dass Ihr Durchlauferhitzer nicht startet.

Wenn Sie Probleme mit der Wasserzufuhr haben, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden, um das Problem zu beheben.

Zusammenfassung:

  • Prüfen Sie, ob Wasser aus dem Wasserhahn fließt.
  • Überprüfen Sie die Wasserzufuhrleitungen auf Verstopfungen oder Beschädigungen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Wasserdruck ausreichend ist.
  • Bei Problemen mit der Wasserzufuhr sollten Sie einen Fachmann um Hilfe bitten.

Prüfung der Heizelemente

Eine weitere häufige Ursache für einen nicht anspringenden Durchlauferhitzer sind defekte Heizelemente. Die Überprüfung der Heizelemente erfordert ein gewisses technisches Verständnis und sollte daher nur von Fachleuten durchgeführt werden.

Wenn Sie jedoch über Kenntnisse in der Elektrotechnik verfügen und sich trauen, die Heizelemente selbst zu überprüfen, dann sollten Sie folgende Schritte befolgen:

Schritt Anleitung
Schritt 1 Schalten Sie den Strom zum Durchlauferhitzer aus und lassen Sie das Gerät abkühlen.
Schritt 2 Öffnen Sie die Abdeckung des Durchlauferhitzers und suchen Sie nach den Heizelementen.
Schritt 3 Entfernen Sie die Heizelemente vorsichtig aus dem Gehäuse und prüfen Sie, ob sie beschädigt sind.
Schritt 4 Verwenden Sie ein Multimeter, um den Widerstand der Heizelemente zu messen. Der Wert sollte zwischen 10 und 50 Ohm liegen.
Schritt 5 Wenn der gemessene Widerstand außerhalb dieses Bereichs liegt, sind die Heizelemente defekt und müssen ausgetauscht werden. Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Ersatzteile bestellen, die für Ihren spezifischen Durchlauferhitzer geeignet sind.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Heizelemente selbst prüfen können oder wenn Sie Schwierigkeiten bei der Durchführung der oben genannten Schritte haben, ist es ratsam, einen Fachmann zu kontaktieren. Ein erfahrener Techniker kann die Heizelemente ordnungsgemäß testen und ersetzen, um sicherzustellen, dass Ihr Durchlauferhitzer wieder einwandfrei funktioniert.

Hilfe von einem Fachmann

Wenn alle oben genannten Lösungen nicht funktionieren, ist es möglicherweise an der Zeit, einen Fachmann zu kontaktieren, um Ihre Durchlauferhitzer Reparatur durchzuführen. Es gibt viele Gründe, warum Ihr Durchlauferhitzer Probleme hat, die Sie alleine möglicherweise nicht beheben können.

Ein zertifizierter Elektriker oder Klempner kann Ihnen helfen, den Grund für das Problem zu finden und es zu beheben. Sie haben das Wissen und die Erfahrung, um den Fehler schnell zu identifizieren und eine qualitativ hochwertige Reparatur durchzuführen.

Durch die Inanspruchnahme der Dienste eines qualifizierten Fachmanns können Sie auch sicherstellen, dass Ihre Durchlauferhitzer Reparatur ordnungsgemäß und sicher durchgeführt wird. Wenn Sie versuchen, das Problem selbst zu lösen, besteht das Risiko, dass Sie möglicherweise mehr Schaden verursachen oder sich selbst verletzen.

Wenn Sie einen Fachmann um Hilfe bitten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie einen zertifizierten und erfahrenen Experten auswählen. Eine schnelle Suche im Internet oder in Ihrem Telefonbuch kann Ihnen dabei helfen, eine qualifizierte Person in Ihrer Nähe zu finden.

Zögern Sie nicht, einen Fachmann für Ihre Durchlauferhitzer Reparatur zu kontaktieren, wenn Sie das Problem nicht selbst beheben können. Es kann Zeit und Geld sparen und Ihnen helfen, sicherzustellen, dass Ihre Durchlauferhitzer in Zukunft problemlos funktionieren.

Lösungen für einen nicht anspringenden Durchlauferhitzer

Wenn Ihr Durchlauferhitzer nicht startet, gibt es verschiedene Lösungen und Problembehebung, die Sie ausprobieren können, bevor Sie einen Fachmann hinzuziehen. Hier sind einige Schritte, die Sie befolgen können, um die Ursache des Problems zu finden und Ihren Durchlauferhitzer wieder in Betrieb zu nehmen.

1. Stromversorgung überprüfen

Die erste Sache, die Sie überprüfen sollten, ist, ob Ihr Durchlauferhitzer die notwendige Stromversorgung erhält. Stellen Sie sicher, dass es an eine Steckdose angeschlossen ist und dass die Sicherung nicht durchgebrannt oder ausgelöst ist. Wenn das der Fall ist, ersetzen Sie die Sicherung oder drücken Sie den Schalter zurück, um die Stromversorgung wiederherzustellen.

2. Wasserzufuhr überprüfen

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Problembehebung eines nicht startenden Durchlauferhitzers ist die Überprüfung der Wasserzufuhr. Überprüfen Sie, ob das Wasser in Ihrem Haus richtig funktioniert und ob Ihr Durchlauferhitzer genügend Wasser erhält. Möglicherweise müssen Sie die Anschlüsse und Ventile überprüfen oder die Wasserzufuhr direkt zum Durchlauferhitzer leiten.

3. Heizelemente überprüfen

Wenn alle anderen Schritte fehlschlagen, kann das Problem möglicherweise bei den Heizelementen liegen. Überprüfen Sie die Heizelemente auf Anzeichen von Korrosion oder Beschädigung und testen Sie diese gegebenenfalls. Wenn ein Heizelement defekt oder beschädigt ist, muss es möglicherweise ausgetauscht werden, um eine ordnungsgemäße Funktion des Durchlauferhitzers zu gewährleisten.

4. Hilfe von einem Fachmann

Wenn Sie immer noch Schwierigkeiten haben, Ihren Durchlauferhitzer zum Laufen zu bringen, oder wenn Sie Bedenken haben, dass Sie das Problem selbst beheben könnten, ist es möglicherweise an der Zeit, einen Fachmann hinzuzuziehen. Ein qualifizierter Installateur kann das Problem diagnostizieren und die notwendige Reparatur oder Wartung durchführen.

Indem Sie diese Schritte befolgen und einfache Problembehebungen durchführen, können Sie die meisten Probleme mit einem nicht startenden Durchlauferhitzer lösen. Wenn alle Stricke reißen, zögern Sie nicht, um Hilfe von einem Fachmann zu bitten, denn die langfristige Funktion Ihrer Durchlauferhitzer hängt von einer ordnungsgemäßen Wartung und Reparatur ab.

Teile diesen Beitrag